Öffentliche Verkehrsmittel

Argentinien ist ein großes Land. Daher empfiehlt es sich, längere Strecken innerhalb des Landes mit dem Flugzeug zurückzulegen und dann die Reise mit dem Bus oder einem Mietwagen fortzus

Flugzeug

Es lohnt sich, vorher den "Visit Argentina"-Pass zu besorgen. Dies ist nur Ausländern in jedem Land außerhalb Argentiniens und Uruguays möglich. Es können 33 Ziele angeflogen werden.

Inlandflüge sowie Flüge nach Uruguay starten nicht vom Flughafen Ezeiza, sondern vom Aereoparque Jorge Newbery, der im Norden der Stadt am Río de la Plata liegt.

Flugzeiten in Stunden von Buenos Aires

Iguazú

01:35

San Juan

01:40

Posadas

01:25

Mendoza

01:40

San Salvador de Jujuy

02:05

San Martín de los Andes

01:50

Salta

02:00

San Carlos de Bariloche

02:05

San Miguel de Tucumán

01:35

Trelew

01:55

Santiago del Estero

01:40

Río Gallegos

02:45

San Fernando del Valle de Catamarca

01:35

Ushuaia

04:40

La Rioja

01:45

Córdoba

01:15

Mar del Plata

00:50


Busse

In Argentiniens dichtes Busnetz zu reisen ist eine bequeme Angelegenheit. Die "omnibuses" verbinden nahezu alle Orte des Landes miteinander. Einige Busse sind luxuriös mit Klimaanlage, Fernsehgerät, Bar und Toilette ausgestattet.

In Buenos Aires befindet sich der Busbahnhof in der Avda. Ramos Mejía 1680, in der Nähe des Bahnhofs Retiro. Weitere Busverbindungen haben ihren Ausgangspunkt in der Nähe der Bahnhöfe Constitución und Plaza

Bahn

Das Eisenbahnstreckennetz ist in den letzten Jahren erheblich kleiner geworden. Nach der Privatisierung der verschiedenen Bahnlinien beginnt erst wieder eine langsame Modernisierung des Netzes. Die wichtigsten Bahnhöfe in Buenos Aires sind Retiro für Reisen ins Landeszentrum, den Nordwesten und zum Pazifik; Constitución für Reisen in den Süden; Once für Reisen in den Westen; F. Lacroze für Fahrten in den Nordwesten des Landes.

Ein absolutes Highlight nicht nur für Eisebahnfans ist eine Fahrt mit dem so genannten Wolkenzug (Tren a las nubes) in Salta, im Nordwesten des Landes.

Taxi, Remises, Radiotaxis

In den größeren Städten gibt es genügend Taxis zu günstigen Tarifen. Zu erkennen sind die Taxis in Buenos Aires an der schwarzen Lackierung und dem gelben Dach. Außerhalb der Metropole erkennt man Taxis nur durch das beleuchtete Taxischild.

Nachdem es in Buenos Aires - wenn auch selten - Probleme mit "falschen" Taxifahrern gibt, die nicht nur auf das Fahrgeld ihrer "Gäste" aus sind, werden vom Preis her ähnliche Alternativen in Anspruch genommen - Remises und Radiotaxis. Ein Remis ist ein Privatwagen, der mit Fahrer bestellt werden kann und an den gewünschten Ort fährt, und einen oft auch wieder abholt. Das Radiotaxi ist ein Taxi, das per Telefon nach Hause bestellt werden kann. Sowohl Remis als auch Radiotaxi sind heutzutage ziemlich billig.

 

Sie befinden sich hier / Home / » REISEN / Infos / Verkehrsmittel 

 

Verkehrsmittel in Argentinien