Die legendäre Ruta 40

Ein Promotion-Produkt des argentinischen Fremdenverkehrsamtes? Die Route 66 Argentiniens? Ein Abenteuer für hartgesottene Biker und Allradfahrer? Endloser Trip durch ein Land ohne Ende?

Wahr ist, dass die Nationalstraße Nummer 40, und das ist sie zuallererst, für die touristische Erschließung des Landes eine wichtige Rolle spielt. Und das nicht zu unrecht. Die Ruta 40 kann mit einigen Besonderheiten aufwarten:

  • Die Straße führt die Anden entlang und ist die einzige Argentiniens - wenn nicht der Welt -, deren Nullpunkt genau in der Mitte, in Mendoza liegt.
  • Sie durchquert 11 der 24 Provinzen Argentiniens.
  • Je nach Blickwinkel startet oder mündet die Ruta 40 in einer der heißesten Klimazonen und endet in der kältesten.
  • Die nur teilweise asphaltierte, ziemlich geflickte Straße - oder doch eher: Schotterpiste - windet sich durch Hochebenen und Täler, passiert 47 Städte, Orte und Touristenzentren. Kein Zweifel: die Ruta weist den Weg ins Abenteuer und Unbekannte.

 

Strecke der Ruta 40

Von der Puna bis nach Patagonien

Die Ruta 40 hat in Mendoza seinen Ursprung. Von dort reicht sie über 1.551 Kilometer nach Norden und noch einmal 3.115 Kilometer nach Süden. Insgesamt ist sie fast 5.000 Kilometer lang. Sie verbindet Abra Pampa, das "Tor zur Puna" der Provinz Jujuy und Punto Loyola, nahe bei Río Gallegos, der Hauptstadt der Provinz Santa Cruz in Patagonien.

Wie es Federico Kirbus formuliert, ein Journalist und Schriftsteller, der die Ruta 40 kennt, wie seine eigene Hosentasche, ist die "40" die Straße der "tausend Meilen". Ihr höchster Punkt liegt in Salta, genauer gesagt in der Gegend von Abra El Acay, einer still und einsam gelegenen trockenen Landschaft, 4.895 Meter über dem Meeresspiegel.

 

Im Süden

Schon 100 Kilometer von der Andenkette entfernt beeidruckt den Globetrotter, wenn er die Silhouette des Fitz Roy ausmachen kann, an dessen Fuß der kleine Ort El Chaltén liegt. Im Süden quert die "40" schließlich die viel besungenen Gefilde der Araukarien.

Was den besonderen Reiz der Ruta 40 ausmacht - nicht nur für Motorrad- und Allrad-Fans: Auf ihrem Weg liegen mehr als 20 Nationalparks, viele von ihnen gehören zum Bekanntesten, das Argentinien zu bieten hat: das Mondtal, die Talampaya-Schlucht, der Gletscher-Nationalpark.

 

Sie befinden sich hier / Home / » REISEN / El Sur / Ruta 40 

 

Ruta 40