Padeltennis

Der Tennis/Squash-Mix aus Spanien und Argentinien

Das Padeltennis (in Argentinien und Spanien nur unter dem Namen “Pádel” bekannt) wurde der Geschichte nach aus der Not heraus geboren. Ende der 1960er Jahre baute Enrique Corcuera aus Mexiko eine ca. 3 Meter hohe Wand an seinem kleinen Tennisplatz und schloss das Spielfeld mit einem Maschendrahtzaun ein.

Sein Spanischer Freund Alfonso Hohenlohe brachte 1974 die Idee, Tennis mit Wänden zu spielen, zurück nach Spanien, modifizierte diese Idee und baute die ersten beiden tatsächlichen Plätze in Marbella. Auch das Regelwerk wurde von ihm mit mehr Details versehen.

Der argentinische Freund von Alfonso Hohenlohe mit Namen Julio Menditeguy samt seiner Polo-Mannschaft nahmen diese Idee mit nach Argentinien, wo sich diese Sportart rasend schnell bis zum heutigen Tage zur zweitbeliebtesten Sportart des Landes entwickelte.

Was genau ist aber nun eigentlich Pádel?

Bei der Sportart Pádel spielt man ähnlich wie beim Tennis auf einem Feld, welches durch ein Netz getrennt wird. Anders als aber im Tennis oder Squash kann diese Sportart nur im Doppel (2 gegen 2) gespielt werden. Die umliegenden Wände können in das Spiel miteinbezogen werden. Der Ball darf nicht direkt gegen die Wand gespielt werden, er darf jedoch tippen und gegen die Wände prallen. Auch ist es möglich, den Ball durch das Schlagen gegen die eigenen Glaswände wieder auf das gegenüberliegende Spielfeld zu spielen. Pádel ist somit zu ca. 70% Tennis und zu ca. 30% Squash.

Pádel BerlinGezählt wird wie im Tennis, aufgeschlagen wird von unten mit einmaligem Tippen. Der Ball darf beim Aufschlag jedoch nur aus Hüfthöhe geschlagen werden. Wie beim Tennis kann der Ball aus der Luft genommen werden. Auch darf der Ball maximal nur 1mal auftippen. Die Schläger bestehen aus einer Mischung von Kunststoff und Schaummaterial. Die Bälle sind den Tennisbällen zum verwechseln ähnlich, jedoch unterscheiden Sie sich geringfügig im Absprung als auch in der Geschwindigkeit des Balles.

Pádel ist einer der wenigen Sportarten, wo Frauen und Männer gemeinsam und gegeneinander antreten können, da es nicht um Kraft oder Geschwindigkeit sondern eher um taktische und intelligente Spielweise geht. Auch aus diesem Grund gilt diese Sportart neben der gesundheitlichen Förderung als Familiensportart.

In Berlin existiert die erste Pádelanlage mit 2 königsblauen Padelplätzen seit dem 14.07.2012 unter dem Namen PadelBerlin. Seit der Eröffnung existiert bereits eine kleinere Gemeinde aus Spanien, Argentiniern und Deutschen welche sich täglich die Filzkugel um die Ohren schlagen.

 

 


Dieser Artikel wurde von PadelBerlin zur Verfügung gestellt:

PadelBerlin

PadelBerlin
Wiesenweg 1-4
10365 Berlin
www.padelberlin.de
Tel.: 030-20256790

täglich geöffnet von 10:00-22:00 Uhr (telefonische Reservierung erforderlich)

 

Sie befinden sich hier / Home / » LEBEN / Pádel 

 

Pádeltennis