Pablo Trapero

Filmplakat: Pablo Trapero - Carancho

Biographie

Pablo Trapero ist 1971 in San Justo in der Provinz Buenos Aires geboren. Zwischen 1991 und 1995 besuchte eine Reihe an Kursen und Seminaren über Filmtechnik. Er schloss die Filmhochschule 1995 im Fach Regie ab und begann selber zu unterrichten.

Seit 1992 arbeitete er als Regieassistent, Editor und Produzent einiger argentinischer Filme.

Quelle: filmfestival.gr

Filmographie als Regisseur

2012
Venice 70: Future Reloaded (Dokumentarfilm)

2012
Elefante blanco

2010
Carancho
Cineismo (Kritik, arg.)
La Nación (Interview mit P. Trapero, arg.)
Clarín (P. Trapero und die beiden Protagonisten über den Film, arg.)

2008
Leonera
arte.tv (Synposis, Rezension, dt.)
Filmhomepage (arg., engl.)

2006
Nacido y criado - Born and Bread
Cineismo (Rezension, arg.)
Outnow.ch (Synposis, dt.)

2004
Familia rodante - Rolling Family
Cieneismo (Rezension, arg.)

2002
El Bonaerense (nicht kommerziell gezeigt)

2001
Naikor

1999
Mundo grúa - Ein Glückstag (Crane World)
Fotograma (Kritik)


Trailer: Carancho

Trailer: Una familia rodante

 

Sie befinden sich hier / Home / » LEBEN / Kino & Theater / Filmregisseure / Pablo Trapero 

 

Pablo Trapero