Jorge Luis Borges

Jorge Luis Borges wäre am 24. August 1999 100 Jahre alt geworden. Was den "Magier", wie ihn sein Landsmann Ernesto Sábato einmal nannte, jedoch von jenen Schriftstellern, die mit dem Boom der lateinamerikanischen Literatur der sechziger Jahre weltweite Berühmtheit erlangten, unterschied, waren seine politischen Ansichten: Während sie als ‚links' galten, widmete sich Borges viel lieber metaphysischen Themen oder der phantastischen Literatur. In der Tat war der Kosmopolit kein politischer Autor wie beispielsweise Pablo Neruda.

Quelle: Goethe Institut Buenos Aires

Publikationen - Auswahl

  • Das Eine und die Vielen, Essay (1925/1966)
  • Discusión, Essay (1932)
  • Der schwarze Spiegel. Erzählungen (1935/1961)
  • Poemas (1943)
  • Labyrinthe, Erzählungen (1959)
  • Borges und ich, Gedichte und Erzählungen (1963)
  • Der rote Nebel. Nacht und Tag. Die Erzählungen erster Teil (2000, Hanser)

Auszeichnungen & Preise - Auswahl

  • Großer Preis des argentinischen Schriftstellerverbands (1944)
  • Nationalpreis für Literatur, Argentinien (1956)
  • Verlegerpreis Formentor, gem.mit Samuel Beckett (1961)
  • Commendatore, Italien (1961)
  • Commandeur de l'Ordre des Arts et Lettres, Frankreich (1962)
  • Order of British Empire (1965
  • Verdienstkreuz der BRD (1979)
  • Miguel-Cervantes-Preis, Spanien (1979)
  • Jerusalem-Literaturpreis
  • Mitglied der französischen Ehrenlegion.

 

Rezension von Diana Garcia Simon: Adelheid Hanke-Schaefer: Jorge Luis Borges zur Einführung

 

 

Sie befinden sich hier / Home / » LEBEN / Literatur / Autoren und Werke / Borges 

 

Jorge Luis Borges