Börsen und Börsenindices in Argentinien

Börse von Buenos Aires
Börse von Buenos Aires. Foto: Antonio García, Wikipedia

Die Börse von Buenos Aires

Die Börse von Buenos Aires wurde in den 50er Jahren des 19. Jahrhunderts gegründet und zählt neben der von Sao Paolo zu den wichtigsten Lateinamerikas. Der Wertapiermarkt von Buenos Aires tätigt etwa 90 Prozent der Transaktionen in Argentinien, die restlichen 10 Prozent entfallen auf 11 kleinere Börsen.

Darüberhinaus existiert ein beachtlicher Over-the-counter-Markt, der "Mercado Abierto Electrónico" (MAE), dessen tägliches Handelsvolumen das der Börse von Buenos Aires übersteigt. Die Börse von Buenos Aires ist Mitglied der "Federación Iberoamericana de Bolsas de Valores" (FIABV, Iberoamerikanische Föderation der Wertpapierbörsen)

Wichtigste Börsenindices

BOLSA

Dieser Index repräsentiert das allgemeine Niveau der Handelsbörse von Buenos Aires und die Entwicklung aller dort gehandelten Aktien.

MERVAL

Der Merval-Index repräsentiert den Wertapapiermarkt von Buenos Aires. Er entspricht dem Marktwert eines Aktienportfolios, das anhand der Teilnahme am Marktgeschehen und dem Umfang der getätigten Transaktionen ausgesucht wird. Die Zugehörigkeit zum Index wird ausgehend von der Marktperformance der jeweils vorangehenden sechs Monate geprüft und alle vier Monate aktualisiert.

BURCAP

Dieser Index wird vom Argentinischen Institut für Kapitalmärkte betrieben und wird anhand der Marktkapitalisierung gewichtet.

 

Sie befinden sich hier / Home / » HANDELN / Börse 

 

Handel und Börse in Argentinien