Industrie- und Handelskammer

Die bereits 1916 gegründete Deutsch-Argentinische Handelskammer (Cámara de Industria y Comercio Argentino-Alemana, CADICAA) ist ein außerordentlich wichtiger Faktor der Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Sie ist eine von 14 Auslandshandelskammern in Südamerika.

AHKs stellen privatrechtliche Vereinigungen nach dem Recht des Gastlandes dar und beruhen auf dem freiwilligen Zusammenschluss von Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen aus Deutschland und dem jeweiligen Partnerland. Sie sind für viele Unternehmen - insbesondere mittlere und kleine - die erste und wichtigste Anlaufstelle im Ausland.

Die Deutsch-Argentinische Industrie- und Handelskammer hat rund 600 Mitglieder. Sie setzt sich nach eigenem Selbstverständnis für die Beziehungen zwischen Argentinien und Deutschland ein, schafft eine gemeinsame Basis für die Unternehmen, fördern den Austausch und die Innovation ebenso wie die nachhaltige Entwicklung, erleichtern die technologische Kooperation und bilden für die Zukunft.

Büro Buenos Aires

Anschrift

Av. Corrientes 327, 23. Stock
C1043AAD Buenos Aires, República Argentina

Telefon

++54 11 5219-4000

Telefax

++54 11 5219-4001

Homepage

www.ahkargentina.com

Präsident

Enrique Genzone / Siemens S.A.

Hauptgeschäftsführerin

Barbara Konner

 

Quelle: Deutsch-Argentinische Industrie- und Handelskammer; Stand: November 2013.

 

 

Sie befinden sich hier / Home / » ARBEITEN / Handelskammer 

 

Deutsch-Argentinische Industrie- und Handelskammer