Carlos Sorín

Filmplakat: Carlos Sorín - Días de pesca en Patagonia

Biographie

Carlos Sorín wurde 1944 in Buenos Aires geboren. Er studierte Film an der Universität von La Plata und fing als Assistent von Alberto Fischerman im Werbefilm an. Nachdem er von 1973 bis 1976 als Werbefilmer in Kolumbien und Ecuador tätig war, wurde er zunächst Teilhaber des Werbefilmunternehmens Estudio Latino, um sich dann mit der Carlos Sorín S.A. selbstständig zu machen.

Nach 1968 schloss er sich dem argentinischem Underground-Film an. In dieser Zeit setzte er das Licht für einige unveröffentlichte und unvollendete Filme, wie z. B. "La nueva Francia" von Juan Fresán und Jorge Goldemberg. Sie nutzten Sorín später als Grundlage für das Drehbuch seines ersten Spielfilms "La película del rey", der den Silbernen Löwen des Filmfestivals von Venedig und einige andere wichtige Filmpreise gewann.

1989 drehte Sorín "Eterna Sonrisa de New Jersey", der zwar im Ausland gezeigt wurde, jedoch nie auf argentinischen Leinwänden. Für seinen dritten Film "Historias Minimas" (2002) gewann er u. a. den Spezialpreis der Jury des Filmfestivals von San Sebastián 2002.

Quelle: Filmfestival Mar del Plata 2003

Filmographie als Regisseur (ohne Kurzfilme)

2012
Días de pesca
Todas las criticas (Meinungen, arg.)

2011
El gato desaparace

2008
La ventana - The Window
Interview mit Sorín im Clarín (arg.)
Twitch (Interview, engl.)
La Nación (Interview, Video, arg.)

2006
El camino de San Diego
- Kick it like Maradona
Filmwebsite (arg.)
La Butaca (Inhalt, arg.)

2004
El perro
La Butaca (Kritik, arg.)
Cineismo (Kritik, arg.)

2004
18-J
Cineismo (Kritik, arg.)

2002
Historias mínimas - Minimal stories
Cineismo (Kritik, arg.)
Trigon-film.ch (Kritik, dt.)

1989
Eterna sonrisa de New Jersey - Eversmile, New Jersey

1986
La película del rey - A King and His Movie

 

Días de pesca: kompletter Film

Trailer: La ventana

 

Sie befinden sich hier / Home / » LEBEN / Kino & Theater / Filmregisseure / Carlos Sorín 

 

Carlos Sorín